Positives Sentiment und geringere Rezessionswahrscheinlichkeit deuten auf weitere Kursanstiege an den Börsen hin

27.06.2023

Positives Sentiment und geringere Rezessionswahrscheinlichkeit deuten auf weitere Kursanstiege an den Börsen hin

linkedin instagram twitter mail download
© v.l. Harald Holzer, Harald Besser, Timothy Hayes, Andrea Otta, Herwig
  • Timothy Hayes, Chief Global Investment Strategist bei Ned Davis Research ist optimistisch für die nächsten Monate
  • Kursanstiege nach der letzten Zinsanhebung und der ersten Zinssenkung historisch betrachtet wahrscheinlich

 

Wien. 27. Juni 2023 / Die jüngsten Kursanstiege an den Börsen machen Mut. Für Timothy Hayes, Chief Global Investment Strategist von Ned Davies Research (NDR), ist vorrangig das positive Sentiment an den Märkten ein Indikator für eine breite Markterholung. Er präsentierte auf Einladung der Kathrein Privatbank zum jährlichen Private Banker´s Lunch für institutionelle Anleger am 27. Juni seinen Marktausblick für 2023 und darüber hinaus. Bei der Sentimentanalyse werden die Erwartungen der Händler für die wichtigsten globalen Aktienindizes abgefragt. Ebenso hat sich das NDR-Rezessionsmodel gedreht, ein globaler Einbruch der Wirtschaft scheint damit weniger wahrscheinlich geworden.

Erholung an schmaler Front

Für Hayes ist die derzeitige Rallye bei US-Techtiteln ein gutes Vorzeichen. Laut NDR-Erhebungen gibt es eine Korrelation zwischen MSCI All World Tech-Index und dem MSCI All Country World Index. Daraus könne man auf eine baldige Erholung auf breiter Ebene schließen. Auch weitere Indikatoren die NDR beobachtet haben jüngst ins Positive gedreht. Erstmals seit 2021 haben die positiven Überraschungen bei den Unternehmensgewinnen (im Index MSCI US), also die Gewinne die Analystenerwartungen übertroffen haben, wieder zugenommen. „Es wartet viel Geld darauf investiert zu werden“, ist Hayes überzeugt, „da das durchwegs negative Jahr 2022 die Anleger vorsichtig hat werden lassen.“

Ausblick

Wie geht es nun weiter für die Aktienmärkte im Spannungsfeld möglicher weiterer Zinsschritte der Notenbanken und Rezessionsängsten? Laut Hayes haben USA, Europa und Japan eine gute Chance auf Outperformance. Historisch betrachtet eröffnet das Zeitfenster zwischen der letzten Zinsanhebung und dem ersten Zinsschnitt eine gute Chance auf steigende Aktienmärkte. Die Emerging Markets-Aktien korrelieren sehr stark mit den Lokalwährungen, die seit Jänner 2021 einen rückläufigen Trend aufweisen.

Generell bevorzugt Hayes als Experte im gegenwärtigen Umfeld eine Übergewichtung auf Aktien, Gold dürfte aus seiner Sicht weiterhin neutral sein und Bonds sowie Bargeld würde er aufgrund seiner Analyse momentan untergewichten.

Bildmaterial befindet sich hier.

Disclaimer:

Diese Unterlage ist eine Marketingmitteilung der Kathrein Privatbank Aktiengesellschaft im Sinne des Wertpapieraufsichtsgesetzes 2018 und dient ausschließlich zur Information.

Sie beinhaltet keine direkte oder indirekte Empfehlung für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder einer Anlagestrategie.

Obwohl wir der Meinung sind, dass die für diese Unterlage herangezogenen Quellen von dritten Anbietern verlässlich sind, können wir keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Informationen übernehmen. Die Unterlage gibt den Stand zur Zeitpunkt der Erstellung dar.

 

Risiko- und Performance-Hinweis

Bei der Anlage in Wertpapiere sind Kursschwankungen aufgrund von Marktveränderungen jederzeit möglich. Darstellung der Wertentwicklung mit Bezug auf die Vergangenheit lassen keine verlässlichen Rückschlüsse auf zukünftige Ergebnisse zu.

 

Herausgeber: Kathrein Privatbank Aktiengesellschaft, Wipplingerstraße 25, 1010 Wien, Handelsgericht Wien, FN 144838y https://kathrein.at/impressum/

 

 

 

KATHREIN PRIVATBANK

Die Kathrein Privatbank AG mit Sitz in Wien wurde 1924 von Carl Kathrein gegründet und zählt zu den führenden Privatbanken im deutschsprachigen Raum. Ihre Kernkompetenz liegt in der Verwaltung von privatem, unternehmerischem und institutionellem Vermögen sowie dem Vermögen von Privatstiftungen. Als Tochter der Raiffeisen Bank International AG bietet die Privatbank die Vorteile eines flexiblen, eigenständigen sowie serviceorientierten Instituts und die Sicherheit einer stabilen, internationalen Bankengruppe. 

 

 

 

 

Rückfragen und Kontakt:

Daniel Rosenauer

PR & Marketing Manager

Mobile: +43 676 83191 375

daniel.rosenauer@kathrein.at

 

Das könnte Sie auch interessieren

25.04.2024
Private Banker´s Lunch 2024
Lesen
14.05.2024
Kathrein Marktkommentar Q2 2024
Lesen
27.05.2024
Farewell Europe! - Warum immer mehr europäische Unternehmen lieber in den USA an die Börse gehen
Lesen

Das könnte Sie auch interessieren