EZB beendet Anleihenkäufe - Im Juli soll der Zins um 0,25 Punkte angehoben werden

06.06.2022

EZB beendet Anleihenkäufe - Im Juli soll der Zins um 0,25 Punkte angehoben werden

linkedin instagram twitter mail download
© sergio monti/EyeEm – stock.adobe.com

Amsterdam (APA/Reuters/dpa) - Die Europäische Zentralbank (EZB) beendet ihre milliardenschweren Netto Anleihenkäufe mit 1. Juli und macht damit den Weg frei für die erste Zinserhöhung im Euroraum seit
elf Jahren. Das beschloss der EZB am Donnerstag bei seiner auswärtigen Sitzung in Amsterdam, wie die Notenbank in Frankfurt mitteilte. Dies gilt als Vorstufe einer Zinserhöhung, die dann ab Juli folgen dürfte.

Der Leitzins liegt derzeit bei 0,0 Prozent, der Einlagezins für Banken bei minus 0,5 Prozent. Im Juli soll eine Anhebung um 0,25 Punkte erfolgen. Im September dürfte dann nachgelegt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unser Veranstaltungshighlight für institutionelle Kunden 18.10.2022
Expertenforum 2022
Lesen
13.10.2022
Auch (Ver-)Erben will gelernt sein
Lesen
23.11.2022
Podcast "Erben und Vererben: Wie gibt man sein Vermögen richtig weiter?"
Lesen

Das könnte Sie auch interessieren